Image by Drew Beamer

Tipps

'Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.' Mahatma Gandhi

 
Image by Marc Sendra Martorell

OK geben

If you want, what is, you have everything! :-)
Probiere allem, was sich dir im Leben zeigt,

ein OK zu geben. Allem!
Das ist das Geheimrezept für ein glückliches Leben!
Beobachte, leg deine Aufmerksamkeit auf die Gefühle, die es bei dir auslöst und hab Geduld.
Wenn du dich so verhältst, wird dir das Geschenk, das in dieser Situation steckt, gezeigt.
Das kannst du auch am Abend im Bett machen.
Du kennst das Gefühl vielleicht, hast es schon einmal gefühlt. Wann war das?
So geht TAT.
Eine TAT-Begleitung begleitet dich in deiner Innenschau-Meditation, lässt dich dich nicht alleine fühlen.
Ich halte deinen OK-Raum, so dass auch du besser allem ein OK geben kannst. Annahme.
Du musst das nicht  gut heissen, was damals passiert ist, aber es hatte irgendeinen Grund, weshalb es passierte - und diesem Umstand,

auch wenn du ihn jetzt noch nicht begreifst,

solltest du ein OK geben.
Du solltest dir und allem,

was aus dir entsprungen ist und entspringt,

ein grosses, dickes OK geben!
Wer macht das sonst, wenn nicht du?
Und wenn du es machst, dann werden es bald auch die andern machen. ;-)

Wie ist das jetzt für dich?

Frag dich immer wieder in deinem Leben:

'Wie ist das jetzt für mich?'

Wenn du in eine spezielle Situation gerätst,

wenn dir jemand etwas sagt, das dich irritiert,

wenn du dich hilflos fühlst...

'Wie ist das jetzt für mich?'

Und dann schau in allen deinen drei Räumen nach,

im mentalen Raum (was denkt mein Kopf gerade jetzt?),

im Körperraum (welche Körperempfindungen sind gerade da?)

und im emotionalen Raum (welche Gefühle sind da?).

Du merkst mit der Zeit,

dass du dich nicht mehr mit deinen Gedanken,

deinen Gefühlen,

deinen Körperwahrnehmungen

identifizierst.

Das bist nicht du!

So beginnt Freiheit. :-)

Image by Marc Sendra Martorell